Christliche Andachten

Psalm Ps 70: Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zum Psalm Ps 70

➡️ Hier geht’s zu Ps 69

➡️ Hier geht’s zu Ps 71

➡️ Hier geht’s zum Inhaltsverzeichnis Psalm 1-150

Zum Psalm Ps 70: Hilferuf

Psalm 70 ist ein Gebet, das die Dringlichkeit und Notwendigkeit der göttlichen Hilfe zum Ausdruck bringt. Der Beter ruft nach Gottes Eingreifen, um Feinde zu besiegen und ihn zu retten. Es ist ein Ausdruck des Vertrauens in Gottes Macht und Barmherzigkeit, selbst in Zeiten der Bedrängnis. Der Psalm ermutigt uns, unsere Abhängigkeit von Gott anzuerkennen und ihn um Beistand zu bitten.

Auslegung und Kommentar

Ps 70:1: ‭Dem Vorsänger. Von David. Zum Gedenken.

Ps 70,2: Eile, o Gott, mich zu retten, o Herr, mir zu helfen!

Hilf mir Gott

Tag für Tag bitten wir Gott um Hilfe. Unsere Gebrechlichkeit und die vielfältigen Gefahren, in denen wir uns befinden, machen dies zu einer beständigen Notwendigkeit. Wir sind voller Hoffnung, denn wir wissen: Wir brauchen wirklich vor nichts Angst zu haben, der liebe Gott sorgt immer und in allem für uns. Er läßt uns nie zappeln, er läßt nur Prüfungen zu, die uns zum Nutzen gereichen, wenn wir an seiner Hand hindurchgehen. Er sorgt für uns weit besser, als es Menschen vermögen.

Ps 70:3: Es sollen sich schämen und schamrot werden, die mir nach dem Leben trachten; es sollen zurückweichen und zuschanden werden, die mein Unglück suchen!

Ps 70:4: Es sollen sich zurückziehen wegen ihrer eigenen Schande, die sagen: Haha, haha!

Ps 70,5: Es sollen fröhlich sein und sich an dir freuen alle, die dich suchen und die dein Heil lieben, sollen allezeit sagen: Gott ist groß!

Es sollen fröhlich sein

In Gott sich freuen ist das Schönste. Diese Freude ist dann unsere Stärke. Alle Menschen sollen Grund zu jubelnder Freude haben. Obgleich das Fragen nach Gott, das Suchen seiner Gnade, im Dunkel beginnt, es führt zum Licht. Diejenigen, welche Gottes Gnade geschmeckt haben und mit ihr in ewigem Liebesbund vermählt sind, empfinden nicht nur Freude im Herzen, sondern fühlen sich auch getrieben, mit heiliger Unermüdlichkeit zu anderen von dem Heil zu reden, das ihre Seele mit solchem Glück erfüllt, und die Menschen aufzurufen, mit ihnen Gott zu preisen. Die Gottes Heil lieben, lieben den, der das große Heil wirkt.

Ps 70,6: Ich aber bin elend und arm. O Gott, eile zu mir! Meine Hilfe und mein Retter bist du. O Herr, säume nicht!

Eile zu mir

Beim Flehen ist unsere Armut offenbar unser Reichtum, gerade wie im Kampf und in der Arbeit unsere Schwäche unsere Stärke ist. Mögen wir alle dieses Rätsel gut lernen. Er hält sich nicht für groß und nicht für würdig. Er weiß, dass er Gottes freiem Erbarmen alles verdankt und bildet sich nichts auf seine eigenen Qualitäten ein. Diese Demut vor Gott gibt große Freimütigkeit vor Gott. Er wagt, den Ewigen zu drängen: Eile zu mir! Zögere nicht! Das ist unerhört, und doch ist es angemessen.

Hier geht’s zu einer Auslegung von G. de Koning zu Ps 70


Das war eine Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zum Psalm Ps 70 


Ps 70

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls zu einem Bibelvers

– es gibt stets ein Wochenthema

– über Whats-App

   *  Broadcast – Empfang

   *  Community- Empfang

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Ich bin katholisch, jedoch mit einem zutiefst ökumenischen Geist. Christ ist derjenige, der Christus nachfolgt. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014. Durch kurze und doch tiefgehende Worte zu einzelnen Bibelversen und einem jeweiligen Wochenthema möchte ich Geschwistern im Glauben Unterstützung in ihrem geistlichen Leben geben.