Christliche Andachten

Psalm Ps 123: Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zum Psalm Ps 123

Hier geht’s zu Ps 122

Hier geht’s zu Ps 124

Hier geht’s zum Inhaltsverzeichnis Psalm 1-150

Zum Psalm Ps 123: Aufblick zu Gott

Psalm 123 ist ein Gebetspsalm, der denützern Israels Ausrichtung, Demut und Abhängigkeit von Gott ausdrückt. Der Psalmist blickt zu Gott auf und erkennt seine Souveränität und Gnade an. Er bittet um Erbarmen und Hilfe, während er auf Gottes Eingreifen wartet. Der Psalm erinnert uns daran, dass wir auf Gott vertrauen sollen, auch wenn wir uns in schwierigen Situationen befinden, und dass unsere Hoffnung und unser Blick auf ihn gerichtet sein sollten.

Auslegung und Kommentar

Ps 123,1: Zu dir erhebe ich meine Augen, der du im Himmel thronst.

Zu dir erhebe ich meine Augen

Die zum Himmel aufgeschlagenen Augen sind der Ausdruck jenes Herzenszustandes, bei dem alles Begehren, Hoffen, Vertrauen und Erwarten auf den Herrn gerichtet ist. Gott ist freilich überall und doch ist es natürlich, dass wir uns ihn als über uns seiend denken in dem Land der Herrlichkeit. Denn diese Höhe bedeutet Macht, Herrlichkeit und Allerhabenheit in jeder Beziehung. Sei es denn unser fester Entschluss, dass es an dem himmelwärts gerichteten Blick bei uns nicht fehlen solle.

Siehe, o Herr, wie wir zu dir aufblicken, und blicke auch du in Gnaden auf uns nieder!

Ps 123,2: Siehe, wie die Augen der Knechte auf die Hand ihres Herrn, wie die Augen der Magd auf die Hand ihrer Gebieterin, so blicken unsere Augen auf den Herrn, unseren Gott, bis er uns gnädig ist.

Wir schauen auf den Herrn

Wir schauen die Führungen seiner Vorsehung und das Wirken seiner Gnade. Unser Blick ist mit voller Aufmerksamkeit auf alles gerichtet, was von dem Höchsten ausgeht. Wir schauen beständig auf ihn. Täglich neu! Auf den Herrn richten wir heute erwartungsvoll unsere Augen, um zu erhoffen: Beistand in der Not,  Schutz in Gefahr, Lenkung unserer Worte und Taten und Stärkung unseres Glaubens. Auf ihn allein schauen wir, nur auf ihn setzen wir unser Vertrauen. Wir lernen es immer besser, in der rechten Art zu ihm aufzublicken, von dem herzlichen Bestreben erfüllt, sowohl im Tun als auch im Leiden seinen Namen zu verherrlichen. Alles zur Ehre Gottes.

…bis er uns gnädig ist

Den Mut nicht verlieren: Verliere nicht den Mut, ich flehe dich an, und verschließe deine Augen nicht vor der Hoffnung auf das Gute, damit es dir nicht so ergeht wie denen, die Gott nicht lieben; denn nicht die große Zahl der Sünden bringt die Seele zur Verzweiflung, sondern die Geringschätzung Gottes. Jeder Gedanke, der uns die Hoffnung auf Umkehr nimmt, entspringt also einem Mangel an Glauben: Wie ein schwerer Stein, der an unserem Hals hängt, zwingt er uns, immer nach unten, zur Erde zu schauen, und lässt uns nicht die Augen zum Herrn erheben. Wer aber ein mutiges Herz und einen erleuchteten Geist hat, der kann sich von diesem schrecklichen Gewicht befreien. Hrabanus Maurus

Die Würde des Menschen gründet nicht in seiner Vollkommenheit, sondern in der erbarmenden Liebe Gottes. Mouhanad Khorchide

Ps 123,3: Sei uns gnädig, o Herr! Sei uns gnädig; denn wir sind reichlich gesättigt mit Verachtung!

Sei uns gnädig

Gnade ist, was wir brauchen, wonach wir ausschauen und was unser Herr uns erweisen wird. Diese Gnade geht stets vom Herrn zu uns, vom Vater zum Kind, vom Starken zum Schwachen, vom Mächtigen zum Ohnmächtigen. Wir haben keinerlei Macht über die Gnade des Allmächtigen. Wir können nur auf Gott hoffen, bis er uns gnädig ist. Wem der Herr seine Gnade zuwendet und wann er sie jemandem zuwendet, beides ist in Gottes Hand. Das Kind weiß aber, dass sein Vater ihm gnädig sein wird. Denn es ist sein Vater. Er ist unser Gott, er ist der Gott des Bundes, der sich mit uns verbunden hat.

Ps 123:4: ‭Reichlich gesättigt ist unsere Seele mit dem Spott der Sorglosen, mit der Verachtung der Hochmütigen!

Hier geht’s zu einer Auslegung von G. de Koning zu Ps 123


Das war eine Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zum Psalm Ps 123


Ps 123

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls zu einem Bibelvers

– es gibt stets ein Wochenthema

– über Whats-App

   *  Broadcast – Empfang

   *  Community- Empfang

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Ich bin katholisch, jedoch mit einem zutiefst ökumenischen Geist. Christ ist derjenige, der Christus nachfolgt. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014. Durch kurze und doch tiefgehende Worte zu einzelnen Bibelversen und einem jeweiligen Wochenthema möchte ich Geschwistern im Glauben Unterstützung in ihrem geistlichen Leben geben.