Ruth 3. Kap.: Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zu ausgewählten Bibelversen aus dem Buch Ruth 3. Kap.

➡️ Hier geht’s zu Ruth 2. Kap.

➡️ Hier geht’s zu Ruth 4. Kap.

Ruth 3,1-18: Ruth auf der Tenne des Boas

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zu Ruth 3,1-18

Ruth 3:1: ‭Naemi aber, ihre Schwiegermutter, sprach zu ihr: Meine Tochter, sollte ich dir nicht Ruhe verschaffen, damit es dir gut gehen wird?

Naomis Fürsorge für Ruth

Hier zeigt sich Naomis Fürsorge für Ruth, indem sie ihr Sicherheit und Geborgenheit bietet. Dies geht über eine einfache Anweisung hinaus; es ist eine liebevolle Geste, die zeigt, dass Naomi sich um Ruths Wohlergehen sorgt und sie unterstützt. Es ist eine Ermutigung, Vertrauen zu haben und sich auf die Fürsorge derjenigen zu verlassen, die uns lieben.

Ruth 3:2: ‭Und nun, ist nicht Boas, bei dessen Mägden du gewesen bist, unser Verwandter? Siehe, er worfelt diese Nacht auf der Gerstentenne.

Ruth 3:3: ‭So bade dich nun und salbe dich und lege deine Kleider an und geh zur Tenne hinab; aber lass dich von dem Mann nicht bemerken, bis er fertig ist mit Essen und Trinken!

Geh zur Tenne hinab

In Ruth 3,3 geht es darum, wie Naomi ihrer Schwiegertochter Ruth rät, zu Boas zu gehen, um Schutz und möglicherweise eine Ehe zu suchen. Es ist eine liebevolle Geste, da Naomi weiß, dass Ruth und Boas einander mögen könnten. Diese Handlung zeigt Naomis Fürsorge für Ruths Zukunft und ihr Vertrauen in Gott, der ihre Situation leiten wird. Es ist ein Beispiel für zwischenmenschliche Unterstützung und Vertrauen auf göttliche Führung.

Ruth 3,4: Wenn er sich dann schlafen legt, so achte auf den Ort, wo er sich niederlegt, und geh hin und hebe die Decke zu seinen Füßen auf und lege dich dort hin; und er wird dir sagen, was du tun sollst.

Rat der Noomi

Noomis Rat zielte nicht auf erotische Verführung, sondern es war ein israelitischer Brauch, dass ein Knecht zu Füßen seines Herrn schlief und sogar einen Teil seiner Decke mitbenutzte. Indem Ruth diesen Brauch befolgte, gab sie Boas zu verstehen, dass er ihr Loskäufer sein konnte und sie heiraten konnte. Es war also zuerst eine Familienangelegenheit, keine romantische Geste. Später dann wurde diese Geschichte durchaus romantisch, als Rut und Boas eine selbstlose Liebe und tiefe Achtung füreinander entwickelten.

Ruth erkannte Gottes Führung sicherlich nicht im Konkreten. Scheinbar zufällig landet sie auf dem Getreidefeld von Boas und scheinbar zufällig ist er ein naher Verwandter ihrer Schwiegermutter Noomi. Gott aber bewirkt und führt es. Wenn wir unseren täglichen Aufgaben nachgehen, wirkt Gott in unserem Leben auf eine Weise, die wir manchmal gar nicht bemerken. Viele Ereignisse geschehen nicht durch Zufall. Wir können darauf vertrauen, dass Gott unser Leben nach seinen Absichten lenkt.

Ruth 3:5: ‭Sie sprach zu ihr: Alles, was du sagst, das will ich tun!

Alles, was du sagst, das will ich tun!

Diese Worte zeigen Ruths aufrichtige Hingabe und Treue zu ihrer Schwiegermutter Naomi. Sie ist bereit, alles zu tun, was Naomi von ihr verlangt, und zeigt damit ihre bedingungslose Liebe und ihren Respekt. Diese Aussage zeigt auch Ruths Entschlossenheit, Naomi zu unterstützen und ihr in jeder Situation beizustehen. Ruths Worte sind ein starkes Zeugnis für ihre Loyalität und ihre Bereitschaft, sich ganz und gar für diejenigen einzusetzen, die sie liebt.

Ruth 3:6: ‭Und sie ging zur Tenne hinab und machte es genau so, wie es ihre Schwiegermutter geboten hatte.

Ruth 3:7: ‭Als nun Boas gegessen und getrunken hatte und sein Herz guter Dinge war, ging er und legte sich hinter einen Garbenhaufen. Und sie kam leise und hob die Decke auf zu seinen Füßen und legte sich dort hin.

Ruth 3:8: ‭Als es nun Mitternacht war, da schrak der Mann auf und beugte sich vor, und siehe, da lag eine Frau zu seinen Füßen!

Ruth 3:9: ‭Da fragte er: Wer bist du? Sie aber antwortete: Ich bin Ruth, deine Magd! So breite deine Flügel über deine Magd; denn du bist ja Löser!

Du bist ja Löser

In Ruth 3,9 zeigt sich Ruths Vertrauen auf Boas als ihren „Löser“. Sie bittet ihn, seine Flügel über sie auszubreiten, was symbolisch für Schutz und Fürsorge steht. Diese Bitte drückt Ruths Hoffnung aus, dass Boas sie als seine Frau annehmen und für sie sorgen wird. Es zeigt auch ihre Demut und Hingabe. Ihre Worte spiegeln tiefe Dankbarkeit und Vertrauen wider, was auch für unser Verhältnis zu Gott relevant sein kann. Wir können in schwierigen Zeiten auf ihn als unseren „Löser“ vertrauen und uns unter seinen Schutz stellen.

Ruth 3:10: ‭Er aber sprach: Gesegnet seist du vom Herrn, meine Tochter! Du hast jetzt noch edler gehandelt als zuvor, dass du nicht den jungen Männern nachgelaufen bist, weder den armen noch den reichen!

Ruth 3:11: ‭Nun, meine Tochter, fürchte dich nicht! Alles, was du wünschst, das will ich für dich tun; denn jedermann im Tor meines Volkes weiß, dass du eine tugendhafte Frau bist.

Ruth 3:12: ‭Und nun, es ist wahr, dass ich ein Löser bin; aber es ist noch ein anderer Löser da, der näher verwandt ist als ich.

Ruth 3:13: ‭Bleibe über Nacht! Und morgen dann — wenn er dich lösen will, nun, so löse er dich! Gefällt es ihm aber nicht, dich zu lösen, so will ich dich lösen, so wahr der Herr lebt! Bleibe bis zum Morgen liegen!

Ruth 3:14: ‭So lag sie bis zum Morgen zu seinen Füßen. Dann stand sie auf, ehe noch einer den anderen erkennen konnte, denn er sprach: Es soll nicht bekannt werden, dass eine Frau auf die Tenne gekommen ist!

Ruth 3:15: ‭Und er sagte: Gib den Überwurf her, den du anhast, und halte ihn auf! Und sie hielt ihn auf. Da maß er sechs Maß Gerste ab und lud es ihr auf und ging in die Stadt.

Ruth 3:16: ‭Sie aber kam zu ihrer Schwiegermutter, und die sprach: Wie steht es mit dir, meine Tochter? Da teilte sie ihr alles mit, was der Mann ihr getan hatte,

Ruth 3:17: ‭und sie sprach: Diese sechs Maß Gerste gab er mir; denn er sagte: Du sollst nicht leer zu deiner Schwiegermutter kommen!

Ruth 3:18: ‭Sie aber sprach: Bleibe still, meine Tochter, bis du erfährst, wie die Sache ausgeht; denn der Mann wird nicht ruhen, bis er die Sache noch heute zu Ende geführt hat!

Bleibe still, meine Tochter

In Ruth 3,18 bittet Naomi Ruth, Geduld zu haben, da es noch eine Hürde zu überwinden gibt, bevor Boas handeln kann. Naomi erkennt, dass Boas nicht ruhen wird, bis er alles erledigt hat. Diese Passage zeigt die tiefe Verbundenheit zwischen Naomi und Ruth sowie Naomis Vertrauen in Boas‘ Entschlossenheit, Ruth zu helfen. Ruth zeigt auch ihre Treue und ihre Bereitschaft, den Anweisungen von Naomi zu folgen, was eine tiefe Respektierung ihrer Beziehung und eine bewundernswerte Demut ihrerseits offenbart. Letztendlich spricht diese Stelle von Vertrauen, Geduld und der Macht der Zusammenarbeit in Zeiten der Not.

Hier geht’s zu einer Auslegung von G. de Koning zum Buch Ruth


Das war eine Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zu ausgewählten Bibelversen aus dem Buch Ruth 3. Kapitel


Ruth 3