Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Psalm Ps 49: Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zum Psalm Ps 49

Hier geht’s zu Ps 48

Hier geht’s zu Ps 50

Hier geht’s zum Inhaltsverzeichnis Psalm 1-150

Zum Psalm Ps 49: Gott allein gibt Erlösung

Psalm 49 thematisiert die Vergänglichkeit irdischen Reichtums und die Unausweichlichkeit des Todes. Er erinnert uns daran, dass materieller Wohlstand kein Mittel zur Rettung der Seele ist. Stattdessen betont der Psalm die Bedeutung von Weisheit, Tugend und einer rechten Beziehung zu Gott. Es ist eine Mahnung, die Prioritäten im Leben richtig zu setzen und den ewigen Wert der Seele über materielle Güter zu stellen.

Ps 49,1-5: Ruf an alle

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zu Ps 49,1-5

Ps 49:1: ‭Dem Vorsänger. Von den Söhnen Korahs. Ein Psalm.

Ps 49,2: Hört dies, ihr Völker alle, horcht doch auf, alle Bewohner der Welt.

Hört dies

Es ist dringend notwendig, dass wir unsere Ohren und Herzen zu Gott wenden und aus Gottes Wort lernen uns selbst und Gott recht zu erkennen. Denn was vor tausend Jahren durch den Geist Gottes geredet ist, das ist eben so neu, so kräftig, so lebendig, so voll Geistes, als wenn es jetzt erst geredet würde. Höre Israel! Das war Gottes erster Befehl an sein Volk Israel. Das ist auch heute so. Diesem Befehl zu folgen, ist der erste Schritt, um weise zu werden. Wer nicht zuerst auf Gott gehört hat, kann von ihm und von seinen Wegen nichts sagen. Und wer nicht selbst gehorcht, kann andere nicht lehren. Wer will, dass andere auf ihn hören, muss zuerst selbst ein Hörer sein.

Ps 49:3: Ihr Menschenkinder und Herrensöhne, alle miteinander, reich und arm!

Ps 49,4: Mein Mund soll Weisheit reden und das Denken meines Herzens verständig sein.

Ps 49:5: Ich will mein Ohr zu einer Gleichnisrede neigen und beim Lautenspiel mein Rätsel eröffnen.

Ps 49,6-13: Nichtigkeit irdischen Reichtums

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zu Ps 49,6-13

Ps 49:6: Warum sollte ich mich fürchten zur bösen Zeit, wenn mich die Missetat meiner Verfolger umringt?

Ps 49:7: Sie verlassen sich auf ihr Vermögen und prahlen mit ihrem großen Reichtum.

Ps 49:8: Und doch vermag kein Bruder den anderen zu erlösen. Er kann Gott das Lösegeld nicht geben.

Ps 49:9: Zu teuer ist die Erlösung ihrer Seelen, er muss davon abstehen auf ewig!

Ps 49:10: Damit er für immer leben könnte, die Grube nicht sähe.

Ps 49:11: Denn er sieht ja, dass die Weisen sterben. Der Tor und der Narr kommen miteinander um und müssen ihr Vermögen andern überlassen.

Ps 49:12: Ihr Trachten ist, dass ihre Häuser ewig bestehen sollen, ihre Wohnungen auf alle Geschlechter hin. Sie nennen Ländereien nach ihrem Namen.

Ps 49:13: Aber der Mensch in seiner Pracht bleibt nicht. Er gleicht dem Vieh, das umgebracht wird.

Ps 49,14-21: Das glückliche Teil des Gerechten

Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zu Ps 49,14-21

Ps 49:14: Dieser ihr Weg ist ihre Torheit, und doch haben ihre Nachkommen Wohlgefallen an ihren Worten.

Ps 49:15: Herdenweise sinken sie ins Totenreich hinab. Der Tod weidet sie, und die Redlichen werden am Morgen über sie herrschen. Das Totenreich verzehrt ihre Gestalt fern von ihrer Wohnung.

Ps 49,16: Gott wird meine Seele aus der Gewalt des Totenreichs erlösen. Denn er wird mich aufnehmen!

Erlösung aus der Gewalt des Totenreichs

Wir werden, durch Gottes Macht lebendig gemacht. Er allein ist in der Lage, uns zu erlösen und uns dem Totenreich zu entreißen. Dies nun hat Gott Vater durch seinen Sohn Christus vollbracht. Unser erstgeborener Bruder hat Gott ein vollgültiges Lösegeld bezahlt, sodass wir nun die Erlösten des Herrn sind, gerecht vor Gott in und durch ihn. So haben wir Zugang zu Gott. Das nun ist das Schönste: wir werden bei Gott sein. Gibt es Höheres? Kann Glück größer sein?

Ps 49:17: Fürchte dich nicht, wenn einer reich wird, wenn die Herrlichkeit seines Hauses groß wird.

Ps 49,18: Denn bei seinem Tod nimmt er das alles nicht mit, seine Herrlichkeit fährt ihm nicht nach!

Warnung vor Habgier

Die Habgier und das Besitzstreben will uns glauben machen, daß das Haben der höchste Wert unseres Daseins, unseres Lebens in der Welt wäre, um bedeutend zu erscheinen. Um uns vor dieser Habgier zu hüten, benötigen wir eine innere Freiheit gegenüber allem Materiellem. Eine derartige Freiheit kann nur gefunden werden, wenn Gott unser Reichtum wird. Sie kann nur im geduldigen täglichen Verzicht gefunden werden, durch den sie sich als wahre Freiheit entfaltet.

Ps 49:19: Denn er preist sich glücklich, solange er lebt und man lobt dich, wenn es dir gut geht! 

Ps 49:20: Bis auch er eingehen wird zum Geschlecht seiner Väter, die in Ewigkeit das Licht nicht sehen.

Ps 49,21: Der Mensch, der in seiner Pracht lebt und doch ohne Einsicht ist, er gleicht dem Vieh, das umgebracht wird!

Hier geht’s zu einer Auslegung von G. de Koning zu Ps 49


Das war eine Auslegung, Kommentar, Andacht bzw. Predigt zum Psalm (Ps) 49.


Psalm 49

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls zu einem Bibelvers

– es gibt stets ein Wochenthema

– über Whats-App

   *  Broadcast – Empfang

   *  Community- Empfang

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Ich bin katholisch, jedoch mit einem zutiefst ökumenischen Geist. Christ ist derjenige, der Christus nachfolgt. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014. Durch kurze und doch tiefgehende Worte zu einzelnen Bibelversen und einem jeweiligen Wochenthema möchte ich Geschwistern im Glauben Unterstützung in ihrem geistlichen Leben geben.