Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Erster Brief an Timotheus (1. Tim) Kapitel 3:  Auslegung und Kommentar

Auslegung und Kommentar zum ersten Brief an  Timotheus (1. Tim) Kapitel 3

1. Tim 3,1-7: Leiter in der Gemeinde

Auslegung und Kommentar zu 1. Tim 3,1-7

1. Tim 3,1: ‭Es ist ein wahres Wort: Wenn sich jemand um einen Leitungsdienst in der Gemeinde bemüht, dann sucht er eine schöne Aufgabe.

1. Tim 3,2: ‭Doch ein Leiter muss ein Mann ohne Tadel sein, der mit einer Frau verheiratet ist. Er muss sich besonnen und verantwortungsbewusst verhalten, darf keinen Anstoß erregen, muss gastfreundlich und zum Lehren befähigt sein.

1. Tim 3,3: ‭Er soll kein Trinker und gewalttätiger Mensch sein, sondern ein freundlicher und rücksichtsvoller Mann, der auch nicht am Geld hängt.

1. Tim 3,4: ‭Er muss sich in vorbildlicher Weise um seine Familie kümmern, sodass seine Kinder ihn achten und ihm gehorchen.

1. Tim 3,5: ‭Denn wenn jemand seiner eigenen Familie nicht vorstehen kann, wie soll der für die Gemeinde Gottes sorgen können?

1. Tim 3,6: ‭Er darf nicht erst vor kurzem zum Glauben gekommen sein, sonst könnte er sich schnell etwas einbilden und zu Recht vom Teufel angeklagt werden.

1. Tim 3,7: ‭Außerhalb der Gemeinde muss er einen guten Ruf haben, damit er nicht in übles Gerede kommt und der Teufel ihm daraus einen Strick drehen kann.

1. Tim 3,8-13: Wer Diakon werden kann

Auslegung und Kommentar zu 1. Tim 3,8-13

1. Tim 3,8: ‭Auch die Diakone müssen ehrbare Männer sein. Auf ihr Wort muss man sich verlassen können. Sie dürfen weder dem Alkohol noch dem Geld verfallen sein

1. Tim 3,9: ‭und müssen das Geheimnis des Glaubens in einem reinen Gewissen bewahren.

1. Tim 3,10: ‭Doch auch sie müssen zuerst auf ihre Eignung geprüft werden. Nur wenn nichts gegen sie vorliegt, dürfen sie diesen Dienst tun.

1. Tim 3,11: ‭Dasselbe gilt für Frauen, ‹denen eine solche Aufgabe übertragen wird›. Man muss sie achten können. Sie dürfen nicht verleumderisch sein und müssen sich durch Besonnenheit und Zuverlässigkeit in jeder Hinsicht auszeichnen.

1. Tim 3,12: ‭Wenn Diakone verheiratet sind, dann nur mit einer Frau. Sie müssen sich in vorbildlicher Weise um ihre Kinder und die ganze Familie kümmern.

1. Tim 3,13: ‭Denn die, die ihren Dienst gut versehen, erwerben sich hohes Ansehen und große Zuversicht im Glauben an Christus Jesus.

1. Tim 3,14-16: Geheimnis des Glaubens

Auslegung und Kommentar zu 1. Tim 3,14-16

1. Tim 3,14: ‭‹Lieber Timotheus›, ich schreibe dir das alles, obwohl ich hoffe, dich bald besuchen zu können.

1. Tim 3,15: Aber falls sich mein Besuch noch hinauszögern sollte, weißt du nun, wie man sich im Haus Gottes, in seiner Gemeinde, zu verhalten hat. Die Gemeinde des lebendigen Gottes ist der tragende Pfeiler und das Fundament der Wahrheit.

Kirche als tragender Pfeiler: In der altgriechischen Sprache war Kirche ein nicht-religiöses Wort für eine Gruppe von Menschen, die zu einem bestimmten Zweck zusammengerufen wurden. Der lebendige Gott hat sein Volk zu seinem Zweck zusammengerufen. Die Kirche ist die Säule der Wahrheit, weil durch ihren Dienst die Wahrheit bewahrt und verbreitet wird. Es ist nicht so, dass die Kirche die Grundlage für die Wahrheit ist, sondern dass die Kirche die Wahrheit hochhält, damit die Welt sie sehen kann. 

Wenn die Kirche kühn hervortritt und das Wort predigt, ist sie die Säule der Wahrheit. Wenn es in den römischen Katakomben verborgen ist und der Welt den Namen des Erlösers nicht verkünden kann, lebt die Wahrheit dennoch tief in den Herzen der Gläubigen, und sie sind dann der Grund der Wahrheit.

1. Tim 3,16: Und niemand kann bestreiten, wie groß und einzigartig die geheimnisvolle Wahrheit unseres Glaubens ist: Er hat sich gezeigt in Fleisch und Blut / und wurde beglaubigt durch Gottes Geist, / und so haben ihn die Engel gesehen. / Er wird gepredigt unter den Völkern / und findet Glauben in aller Welt / und ist im Himmel mit Ehre gekrönt.

Christushymnus: Dies ist ein wundervoller kurzer Christushymnus. Der irdischen Dimension (offenbart im Fleisch, verkündigt den Völkern, geglaubt in der Welt) wird die himmlische Dimension (gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, aufgenommen in die Herrlichkeit) gegenüber gestellt. Erde und Himmel sind zu unterscheiden, ja die größten Gegensätze überhaupt, aber in Jesus kommen sie zusammen – ein großes Geheimnis, denn in Jesus ist Reich Gottes mitten unter uns. Gott segne dich und diesen Tag. Lebe ihn in und mit Jesus.

Beachten Sie, dass die hier gegebene umfassende Zusammenfassung des Evangeliums in sechs kleinen Sätzen enthalten ist, die im griechischen Original mit einer solchen Regelmäßigkeit laufen, dass einige sie für ein altes Lied gehalten haben; und es ist möglich, dass sie als solche in der frühen Kirche verwendet wurden. Spurgeon

Gott wurde im Fleisch offenbart: Das ist die Essenz der Inkarnation; dass Gott der Sohn, die Zweite Person der Heiligen Dreifaltigkeit, Seiner Gottheit die Menschheit hinzufügte – und sich so im Fleisch manifestierte.

Gerechtfertigt im Geist: Diese Erklärung wurde bei Seiner Taufe (Mt 3:16) und bei Seiner Auferstehung (1. Petrus 3:18; Apg 2:32-33) abgegeben.

Von Engeln gesehen: Der Dienst Jesu, sowohl auf Erden als auch durch die Kirche, ist für Engelwesen von großem Interesse. Es gab viele Fälle, in denen Jesus von Engeln gesehen wurde (Mk 1:13 ; Lk 22:41-43), und besonders bei der Auferstehung (Mt 28:2-7).

Unter den Heiden gepredigt, in der Welt geglaubt: Paulus selbst tat sein Bestes, um diese Aussagen zu erfüllen . Er war damit beschäftigt, Jesus unter den Heiden zu predigen und die Welt zum Glauben zu bringen.

In Herrlichkeit aufgenommen: Dies erinnert uns an die Himmelfahrt Jesu (Lk 24:51), sein vollendetes Werk für uns (Hebr 1:3) und seine gegenwärtige Fürbitte für uns (1. Joh 2:1).


Das war eine Auslegung und ein Kommentar zum ersten Brief an Timotheus (1. Tim) Kapitel 3.


Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste