Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Mt 8,8: Auslegung

Der Hauptmann antwortete und sprach: Herr, ich bin nicht wert, dass du unter mein Dach kommst, sondern sprich nur ein Wort, so wird mein Knecht gesund werden! Mt 8:8

Die meisten Juden glaubten, dass ein nichtjüdisches Zuhause ihrer nicht würdig sei, und der Hauptmann nahm an, dass ein großer Rabbi und Lehrer wie Jesus sein Zuhause für unwürdig halten würde.

Indem er aber sagte, er sei unwürdig, zeigte er sich als würdig, daß Christus, das Wort Gottes, zwar nicht in sein Haus, aber in sein Herz eintrat. Auch würde er dieses nicht mit solchem Glauben und solcher Demut sagen, wenn er jenen, von dem er fürchtete, daß er in sein Haus eingehe, nicht im Herzen trüge. Denn es war kein großes Glück, wenn Jesus zwar in sein Haus einging, aber in seinem Herzen nicht war.

Der Hauptmann verfügt nicht nur über einen starken Glauben; er besitzt auch große Demut. Seine Demut war nicht vorgetäuscht, denn die Situation war für ihn zu bedeutend, als dass er Demut vortäuschen konnte, zumal Jesus bereits zugesagt hatte, zu kommen und seinen Diener zu heilen. Seine Demut ist auch nicht die Folge geringer Selbstachtung. Vielmehr ist ein gewaltiges Vertrauen in seinem Verhalten Jesus gegenüber sichtbar. Seine Demut entspringt einem Vertrauen, das versteht, wer Jesus ist. Das ist die Demut, zu der uns die Kirche einlädt, wenn wir unserem Herrn in der heiligen Kommunion innerhalb der heiligen Messe begegnen: Herr, du bist viel zu groß, um zu mir zu kommen, aber ich danke dir für dein Kommen, denn ohne dich würde ich sterben. Shawn Aaron

Weitere Andachten zu Matthäus Kap. 08

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste