Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Mt 8, 16-17: Auslegung

Als es aber Abend geworden war, brachten sie viele Besessene zu ihm, und er trieb die Geister aus mit einem Wort und heilte alle Kranken, damit erfüllt würde, was durch den Propheten Jesaja gesagt ist, der spricht: Er hat unsere Gebrechen weggenommen und unsere Krankheiten getragen. Mt 8:16‭-‬17

Jesu Fürsorge für den Einzelnen zeigt sich darin, dass Jesus sich um jeden Menschen individuell kümmerte, nicht in einem kalten Fließbandverfahren.

Dieses Heilungswerk unseres Erlösers hat Jesus etwas gekostet; es war nicht so, als hätte er einen magischen Beutel mit Heilkraft, aus dem er schöpfte und den Bedürftigen zuteil werden ließ. Es kam auf Kosten Seiner eigenen Qual. Wenn sein Wort und seine Berührung den Menschen sofortige Befreiung brachten, dann deshalb, weil er in einem großen Geheimnis der Gnade litt, um zu retten.

Christus aber, der Sohn Gottes, der Welterlöser, die Quelle und der Ursprung jeglicher Tugend, Teilte die himmlische Arznei unter Alle aus. Daher folgt: Und er trieb die Geister mit einem Worte aus und er heilte alle Kranken. Denn die Teufel und Krankheiten vertrieb er durch ein bloßes Wort, um durch diese Wunderwerke zu zeigen, daß er zur Erlösung des ganzen Menschengeschlechtes gekommen sei. Goldene Perle

Es ist aber zu bemerken, dass Alle nicht in der Frühe, nicht am Mittag, sondern am Abend geheilt werden, wo die Sonne untergeht, und wenn das Weizenkorn in der Erde abstirbt, um viele Früchte zu bringen. Denn der Sonnenuntergang bezeichnet das Leiden und den Tod dessen, der sprach (Joh. 8): So lange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt; welcher in seiner zeitlichen Abwesenheit im Fleische wenigen Juden predigte, nach der Überwindung des Reiches des Todes aber allen Völkern auf dem Erdkreises Gaben verhieß. Goldene Perle

Jesus lässt keine Zweifel: Gott, dessen Antlitz er selbst uns offenbart hat, ist der Gott des Lebens, der uns von allem Bösen befreit. Die Zeichen dieser seiner Macht der Liebe sind die Heilungen, die er vollbringt: er zeigt so, dass das Reich Gottes nahe ist, indem er Männer und Frauen ihre volle Unversehrtheit im Geist und im Leib zurückerstattet. Ich sage, dass diese Heilungen Zeichen sind: sie führen hin zur Botschaft Christi, sie führen uns hin zu Gott und lassen uns verstehen, dass die wahre und schlimmste Krankheit des Menschen die Abwesenheit Gottes ist, des Quells der Wahrheit und der Liebe. Und allein die Versöhnung mit Gott kann uns die wahre Heilung, das wahre Leben schenken, denn ein Leben ohne Liebe und ohne Wahrheit wäre kein Leben. Das Reich Gottes ist nämlich die Gegenwart von Wahrheit und Liebe, und so ist es Heilung in der Tiefe unseres Seins. Auf diese Weise verstehen wir, dass seine Verkündigung und die von ihm vollbrachten Heilungen stets eng miteinander verbunden sind: sie bilden eine einzige Botschaft der Hoffnung und des Heils. Benedikt XVI

Weil die Leute dachten, daß es niemandem erlaubt sei, am Sabbat zu heilen, warteten sie den Sonnenuntergang ab, um ihre Kranken zu Jesus zu bringen. Theophylactus

Weitere Andachten zu Matthäus Kap. 08

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste