Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Mt 7,24: Auslegung

Ein jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, den will ich mit einem klugen Mann vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute. Mt 7:24

Matthäus ermahnt uns, ein Haus auf Fels zu bauen. Was heißt das? Auf Fels bauen heißt vor allem: auf Christus und mit Christus bauen. Es heißt, mit jemandem zu bauen, der immer treu ist, auch wenn wir selbst es an Treue fehlen lassen. Es heißt, mit jemandem zu bauen, der sich dem verletzten Herzen des Menschen zuwendet und sagt: ‚Ich verurteile dich nicht. Geh und sündige von jetzt an nicht mehr!‘ Auf Christus zu bauen, heißt, alle seine Wünsche, Erwartungen, Träume und ehrgeizigen Vorhaben allein auf Seinen Willen zu gründen. Benedikt XVI.

In diesem Gleichnis bauen zwei Baumeister ein Haus, der eine auf Fels, der andere auf Sand. Der Baumeister bist du selbst. Das Haus steht für dein Leben. Der Felsen ist ein Bild von Jesus Christus. Der Sand symbolisiert das Vertrauen auf die eigene Kraft und eigene Werke. Auf Sand baut derjenige, der nur auf die sichtbaren und greifbaren Dinge baut. Scheinbar ist dies die wahre Wirklichkeit. Aber dies alles wird eines Tages vorbei sein. Das auf Sand gebaute Haus stürzt bei den Stürmen ein. Das auf Fels gebaute Haus steht sicher. Nur im Gehorsam auf Jesus Worte, im Leben nach seinen Worten, im Vertrauen auf die Gerechtigkeit durch ihn wird unser Lebenshaus den Lebensstürmen stand halten.

Der Glaubensgehorsam ist die wahre Freiheit, die echte Erlösung, die uns erlaubt, uns mit der Liebe Jesu zu verbinden in seinem Bemühen, in den Willen des Vaters einzustimmen. Benedikt

Weitere Andachten zu Matthäus Kap. 7

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste