Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Mt 6,6: Auslegung

Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließe deine Türe zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir öffentlich vergelten. Mt 6:6

An verborgenen Orten zu beten, geziemt sich auch mehr für den Glauben, weil wir wissen, daß Gott überall gegenwärtig sei und mit der Fülle seiner Majestät auch das Verborgene durchdringe. Goldene Perle

Man kann auch unter der Tür des Hauses den Mund des Leibes verstehen, daß wir nicht mit geräuschvoller Stimme, sondern stille im Herzen zu Gott beten, aus drei Gründen. Zuerst, weil an Gott nicht mit lauter Stimme zu erwecken, sondern mit reinem Herzen zu versöhnen hat, weil er die Worte des Herzens vernimmt – zweitens, weil kein Anderer, als du und Gott, dein Gebet zu hören braucht; drittens, weil du bei lautem Gebet den, der neben dir betet, störst. Goldene Perle

Dein Gebet ist nicht eine Übung oder fromme Haltung, sondern es ist die Bitte als Kind zum Herzen des Vaters. Das ist der Kern deines Gebetes und darum ist das Gebet niemals demonstrativ und zu Schau stellend weder vor Gott noch vor uns selbst noch vor anderen. Auch wenn ich in meinem Zimmer bete, muss ich darauf achten, mich selbst nicht zum Zuschauer meines Gebetes zu machen, sondern beim Gebet stets im Innersten meines Herzens zu verweilen, denn das echte Gebet ist nichts anderes als der Umgang und die vertraute Zwiesprache mit Gott. Vater, in deine Hände übergebe ich heute meinen Geist!

Gott, dein Vater, ist selber im Verborgenen, und er tut das Seine im Verborgenen, und ihm ist am liebsten, was im Verborgenen geschieht. Bengel

Weitere Andachten zu Matthäus Kap. 6

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste