Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Mt 6,21: Auslegung

Wo nämlich euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein. Mt 6:21

Unser Herz sucht wie ein Kompass Orientierung und richtet sich auf das aus, was es liebt. Viel zu häufig hängt es an weltlichen Schätzen und so treten diese zwischen mich und Gott. Wo mein Schatz ist, woran sich mein Herz hängt, da ist mein Vertrauen, meine Sicherheit, mein Trost, mein Gott. Der Schatz ist Abgötterei. Alles, was dich hindert, Gott über alle Dinge zu lieben, was zwischen dich und deinen Gehorsam gegen Jesus tritt, ist der Schatz, an dem dein Herz hängt. Wir aber glauben dem „Ich-bin-da“, dem Fels Christus, dem Herr, unserem Schatz, dem wir ähnlich werden wollen.

Man muss sein Kreuz tragen und nicht schleppen, und man muss es wie einen Schatz fassen, nicht wie eine Last. Durch das Kreuz allein können wir ja Jesus ähnlich werden. François Fénelon

Die Gefühle folgen der Liebe. Wenn unsere Gefühle Opfer einer niedrigen und verwerflichen Liebe geworden sind (Geldgier, Ehrsucht, Geilheit) unternehmen wir alles, was sich eben darauf bezieht. Wir werden zu Sklaven dessen, was wir lieben und haben keine Liebe in unserer Seele als nur dafür. Ebenso ist es aber auch mit der Gottesliebe. Wer einmal die Liebe zu Gott in etwas reichlicherem Maße besitzt, hat kein anderes Verlangen als nach Gott, keine Furcht außer vor Gott, keine Hoffnung außer auf Gott, keinen Mut außer durch Gott, keine Freude außer in Gott. Alle seine Regungen werden in dieser einzigen himmlischen Liebe ihre Ruhe finden. (nach Franz von Sales)

Weitere Andachten zu Matthäus Kap. 6

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste