Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Mt 17,6: Auslegung

Bei diesen Worten erschraken die Jünger zutiefst und warfen sich zu Boden. Mt 17:6

Einbruch von Transzendenz in dein Leben ist mehr als gute Laune oder ein intensives Hochgefühl. Dann wäre die Oper oder der Ballermann eine Gotteserfahrung. Es ist mehr! Der Einbruch von Transzendenz gibt uns Kraft für schwierige Tage, lässt uns vertrauensvoll inmitten weltlicher Sorgen leben, lässt uns zur Überzeugung kommen, dass Gott das Wichtigste in unserem Leben ist, Alpha und Omega. Dazu Martin Luther Kings Worte: „Schwierige Tage liegen vor uns. Aber das macht mir jetzt wirklich nichts aus. Denn ich bin auf dem Gipfel des Berges gewesen. Ich mache mir keine Sorgen. Wie jeder andere würde ich gern lange leben. Langlebigkeit hat ihren Wert. Aber darum bin ich jetzt nicht besorgt. Er hat mir erlaubt, auf den Berg zu steigen.“ Er bezieht sich hier auf seinen Berg der Verklärung. Ein Tag, nachdem Martin Luther King das gesagt hat, wurde er von seinem Attentäter erschossen.

Sie fielen nicht auf ihr Angesicht, als sie Jesus verklärt sahen; nicht, wenn sein Gesicht wie die Sonne leuchtete; nicht, als seine Kleider so weiß wie das Licht wurden; nicht, als Moses und Elia mit ihm erschienen; nicht, als Moses und Elia mit Jesus sprachen; und nicht einmal, als die Wolke der Herrlichkeit erschien und sie überschattete. Aber als die Jünger die Stimme vom Himmel hörten, fielen sie auf ihr Angesicht und fürchteten sich sehr .Sie waren in der unmittelbaren Gegenwart Gottes und lauschten auf die Stimme ihres Vaters.

Weitere Andachten zu Matthäus Kap. 17

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste