Tägliche Andacht mit Wochenthema und Bibelkommentar

Mt 14,31: Auslegung

Sofort streckte Jesus ihm die Hand entgegen, hielt ihn fest und sagte: Vertraust du mir so wenig, Petrus? Warum hast du gezweifelt? Mt 14:31

Es ist leicht zu sagen, dass wir Christus völlig vertrauen. Und doch gelingt es uns oft nicht völlig und wir vertrauen dann mehr auf uns und unsere Kraft. Daher lässt Gott durchaus auch Stürme in unserem Leben zu, die als Reinigung dienen und alles wegschwemmen, was nicht auf ihn baut. Hier dann reicht er uns die Hand, die hält und trägt. Allein aus eigenen Kräften bist du nicht imstande, dich zu erheben. Richten wir immer wieder unseren Blick auf ihn und strecken wir die Hände nach ihm aus. Lassen wir seine Hand uns ergreifen, dann werden wir nicht untergehen, sondern dem Leben dienen. Jesus sorgt weit mehr für mich, als ich selbst für mich sorgen kann. Wer nicht all seine Sorgen in seinen Schoß legt, der steht auf einem schwankenden Grund.

Weitere Andachten zu Matthäus Kap. 14

Infos zum Impuls 

– Start mit dem Wort Gottes in den Tag

– Kurzimpuls

– es gibt stets ein Wochenthema

– täglich nur 1x

– entweder über

   * Whatsapp

   * Facebook-Seite

   * Telegram

– ca. zwischen 6-7 Uhr 

– hier geht´zur Anmeldung

Tägliche Andacht

Mein Name ist Joachim Brenner. Ich arbeite als Lehrer für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung. Den täglichen christlichen Impuls schreibe ich seit 2014.

Ich in der Wüste