Anmeldung ->

Psalm 103

Psalm 103

Großer Lobgesang  

1. Lobe den Herrn

Lobe den Herrn, meine Seele, und alles, was in mir ist, seinen heiligen Namen! Ps 103:1

Die Seele steckt oft wie in einem tiefen, dunklen Loch. Schwere Gedanken, bittere Erfahrungen und Ängste lasten hart auf ihr. Da hilft dieses Selbstgespräch mit der eigenen Seele in positiver, geistlicher Weise. Mit diesem Vers beginne ich jeden Morgen mein Gebet. Es zieht mich weg von jeglichem Murren und Grübeln und zieht mich hin zum Lob Gottes und seines Namens, worunter sein Wesen zu verstehen ist (Liebe, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit….)

Psalm 103 ist ein gewaltiger Lobgesang, ein einzigartiges Bekenntnis des Glaubens.


2. Vergiss nicht

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Ps 103,2

Betrachte immer wieder all das Gute, dass der Herr an dir tut: Freuden allerlei Art, zur Seite stehende Freunde, du bist sein geliebtes Kind, er lenkt dich auf deinem Weg, er vergibt dir noch und noch, er bleibt dir treu und ist dir immer nah, gerade auch in den schweren Stunden, empfangen dürfen wir ihn im verwandelten Brot, ansprechen an allen Orten zu jeder Zeit, so sind wir nie allein. Welch Gnade! Welch Geschenk. Betrachte und staune wie gütig Gott gegen dich ist. Dankbarkeit! Mein Gott, du sollst in Zukunft allein der Gegenstand unseres Denkens sein. Deshalb gab er uns den Verstand, ihn zu erkennen, das Gedächtnis, sich seiner zu erinnern.

Denen, die Gott lieben, verwandelt er alles in Gutes, auch ihre Irrwege und Fehler lässt Gott ihnen zum Guten werden. Augustinus


3. Vergebung

Er vergibt dir all deine Schuld und heilt alle deine Krankheiten. Ps 103:3

Es ist bemerkenswert, dass in all den 22 Versen keine Bitte vorkommt. Allein die Segnungen und Gnadengeschenke werden benannt, die von oben ausgeschüttet worden sind. Darum bricht nun eine überströmende Dankbarkeit aus dem Herzen hervor. Die Vergebung der Sünden ist wohl das Geschenk schlechthin, dass uns die Gnade Gottes gibt und worin er uns mit seiner Liebe und Barmherzigkeit beschenkt. Darum wird die Vergebung im Psalm 103 mehrmals benannt.

So fern, wie der Osten vom Westen liegt, so weit wirft Gott unsere Schuld von uns fort! Ps 103:12


4. Groß ist der Herr

Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und von großer Güte. Ps 103:8

Demut. Klein werden. Meine Not und Überforderung anerkennen. Anerkennen, dass ich häufig immer die gleichen Fehler mache. Anerkennen, dass ich viel zu häufig klammere und nicht loslasse. Gott macht das nichts aus. Sein Mitleid mit unserem gefallenen Zustand ist tief. Unbegrenzt ist die Gnade des Herrn.  Er hat Geduld mit mir. Ich kann ihm, vielleicht auch weinend, in den Ohren liegen. Er bleibt mir zugewandt. Ja, an seiner Schulter kann auch ich zur Ruhe kommen. Danke, Gott! 

So groß ist seine Gnade. Ps 103:11

Die Gnade des Herrn währt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Ps 103:17


5. Das Erbarmen des Vaters in Christus

Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, welche ihn fürchten. Ps 103:13

Wir beten nicht einen fernen Gott an, sondern einen nahen fürsorglichen Gott, der die Zärtlichkeit selbst ist. Sein Mitleid hört nie auf, wie auch wir ja nie aufhören, es zu brauchen. Habt also keine Angst, euch an Gott zu wenden, der ein Vater voll Liebe und Erbarmen ist! Hoffnung und Vertrauen auf sein Erbarmen gibt uns derjenige, der, selbst groß und unsertwegen klein geworden ist: Jesus Christus. Ja: Unser Vater hat uns in seinem Erbarmen seinen Sohn zum König gegeben, der uns in unserer Schwachheit hin zum ewigen Leben in ihm führt.

Er weiß, wie vergänglich wir sind. Er vergisst nicht, dass wir nur Staub sind. Ps 103:14


6. Lobet den König auf dem Thron

Der Herr hat seinen Thron im Himmel errichtet, über alles herrscht er als König. Ps 103:19

In Jesus vollzieht sich die höchste Offenbarung Gottes, die in dieser Welt möglich ist, da Gott die Liebe ist und Jesu Tod am Kreuz der größte Akt der Liebe der ganzen Geschichte ist. Erinnern wir uns stets daran, welchem König wir dienen, auf welchen Thron er erhoben worden ist, das Kreuz, und wie er bis zum Ende treu war, um die Sünde und den Tod mit der Kraft der göttlichen Barmherzigkeit zu besiegen.

Lobt den Herrn, alle seine Werke, an allen Orten seiner Herrschaft! Lobe den Herrn, meine Seele! Ps 103:22