Anmeldung ->

Psalm 017

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate zum Psalm 17


Höre, vernimm, achte

Höre, o Herr, die gerechte Sache! Vernimm meine Klage, achte auf mein Gebet, das nicht von falschen Lippen kommt! Ps 17:1

Höre, vernimm, achte. Die dreifach wiederholte Bitte fleht um Gehör. Dies zeigt, wie es uns ernst ist. Wir beten mit aufrichtigen Lippen. Aufrichtigkeit ist die unerlässliche Voraussetzung des Gebets. Denn Gott allein kennt unser Herz. Er prüft und läutert es. Er sieht mich, wenn niemand sonst in der Nähe ist. Wohl dem, der so des allwissenden Auges, der Nähe des Allgegenwärtigen bewusst ist und darin Trost findet.

Du hast mein Herz geprüft, mich in der Nacht durchforscht. Du hast mich geläutert. Ps 17:3

Du durchschaust alles, was in mir vorgeht. Ps 17,3


Das Wort Gottes

Dein Wort war mein einziger Maßstab. Ps 17:4

Es ist die Demut des Herzens, die anerkennt, dass das Wort Gottes uns immer übersteigt. Diese Haltung einer demütigen und staunenden Verehrung des Wortes Gottes äußert sich darin, dabei zu verweilen, es sehr sorgfältig zu studieren, in heiliger Furcht davor, es zu manipulieren. Um einen biblischen Text auslegen zu können, braucht es Geduld, muss man alle Unruhe ablegen und Zeit, Interesse und Hingabe einsetzen. 

Denken wir uns die Schrift als einen Acker, worauf wir etwas bauen wollen. Seien wir nicht träge und begnügen wir uns nicht mit der Oberfläche. Graben wir tief genug, bis wir auf den Felsen kommenm Der Fels aber war Christus. Augustinus


Vertraue darauf: Gott hilft!

Ich rufe zu dir, denn du, o Gott, wirst mich erhören. Neige dein Ohr zu mir, höre meine Rede! Ps 17:6

Gib nicht auf! Bleib dran! Vertraue! Gott ist gut, auch wenn eine Lebenssituation im Moment alles andere als gut aussieht. Gott legt sein Ohr an deinen Mund. Bleibe dran im Beten und im Flehen zu Gott. Wir dürfen fest wissen, dass Gott denen hilft, die ihm vertrauen. Er ist der gnadenvolle Retter in allen Situationen. Rechnen wir damit, dass er sich heute als unser Heiland erweist. Er hat einen Plan für unser Leben, er will uns segnen. Gott kann noch so verfahrene Lebenssituationen wieder heil machen und neue Wege aufzeigen. Ja, wir sind Gottes Augapfel! Überaus kostbar und wertvoll, umhüllt von seiner Nähe, geschützt und geliebt.

Erweise deine wunderbare Gnade, du Retter. Ps 17:7

Behüte mich wie den Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel Ps 17:8


Gottes Angesicht schauen

Ich aber werde dein Angesicht schauen in Gerechtigkeit, an deinem Anblick mich sättigen, wenn ich erwache. Ps 17:15

Das Erwachen ist die Auferstehung. Wir werden uns an seinem Anblick satt sehen, dass heißt jegliche Sehnsucht nach Gott, die hier auf Erden in unserem Herzen brennt wird gestillt werden. Sein Angesicht wird die Züge seiner Gerechtigkeit tragen, in der unser Heil liegt. Oh hoch gepriesene Sonne der Gerechtigkeit in Christus! Im Glauben beginnt nun das ewige Leben schon Jetzt in deinem Heute. Daher: Gottes Angesicht zu schauen und durch dieses Anschauen verwandelt ist schon hier auf Erden mein Ziel.