Anmeldung ->

Ehe

Ehe


Ehe als Gemeinschaft

Man wird Teil einer Gemeinschaft, um darin glücklich zu werden. Man bleibt in einer Gemeinschaft, um andere glücklich zu machen. Jean Vanier

Dieses Zitat gilt auch für die Ehe. Aus einem Ich und Du wird ein Wir. Das Glück meines Ehepartners liegt mir am Herzen. Wenn ich mich nur egoistisch um mich und meine Bedürfnisse drehe, werde ich unsere Ehe an die Wand fahren. Die Ehegemeinschaft ist auf ein gegenseitiges “Glücklich-machen” ausgerichtet. Ja, der wesentliche Zweck der Ehe ist, dass zwei Menschen miteinander glücklich sind und gemeinsam zur Ehre Gottes leben.


Ehe und Erwartungen – Prinz und Prinzessin

Wir alle wissen, dass es keine perfekte Familie gibt, genauso wenig, wie es einen perfekten Ehemann oder eine perfekte Ehefrau gibt. Von der perfekten Schwiegermutter ganz zu schweigen… Papst Franziskus

Hohe Erwartungen, das Idealbild eins Ehepartners als Traumprinz bzw. Traumprinzessin – das führt zwangsläufig zu Enttäuschungen. Zu lieben, was wir am anderen haben, statt vom perfekten Gegenüber zu träumen, das wir niemals treffen werden, ist der einzig funktionierende Weg, um als Ehepaar glücklich zu sein und es jeden Tag mehr zu werden. “Das Einzige, was die Ehe heiligen kann, ist Liebe und die einzig echte Ehe ist die, die von Liebe geheiligt ist.” (Leo Tolstoi). Manchmal kann das auch mühsam sein, aber es ist wichtig, da die Ehe geheiligt ist durch Gott, der seine segnende Hand über uns hält


Konflikte gehören dazu:

Die Ehe kann das aufregendste Abenteuer im Leben sein. Marco Distort

So eng mit einem anderen Menschen – dem Ehepartner – zusammen zu leben, das ist wahrhaft ein Abenteuer. Nicht im Sinne romantisch-kitschiger Hollywoodfilme. Nein, auch gerade in erfüllender Beziehungsarbeit, der Bereitschaft zur Auseinandersetzung, die Ehe immer wieder zu “stimmen”, so wie eine Gitarre, die sich mit der Zeit eben auch Mal “verstimmt”. Das ist das große, lebenslange Abenteuer. Einen Maßstab bzw. Grundstimmung gibt es bei der ganzen Beziehungsarbeit: Man ist dann glücklich verheiratet, wenn man lieber heimkommt als fortfährt.


Die Ehe pflegen

Vielleicht wäre die Scheidungsquote geringer, wenn die Menschen die Ehe weniger als Zustand denn als Aufgabe begriffen. Ernst Albrecht

Kleine Zeichen der Wertschätzung, dem Ehepartner etwas Gutes zu tun, ihm dafür zu danken, dass er an unserer Seite ist, Zeit zu zweit verbringen, Berührungen kultivieren. Ja, die Ehe ist die Blume, die gepflegt werden muss, weil sie ansonsten verblüht. Die Ehe ist auch tägliche Arbeit, eine Handwerksarbeit, eine Goldschmiedearbeit. Das bedeutet, gemeinsam zu wachsen. Und abermals gilt es sich bewusst zu machen: “Ehe ist mehr als Liebe zueinander. Sie hat höhere Würde und Gewalt. Denn sie ist Gottes heilige Stiftung, durch die er die Menschen bis ans Ende der Tage erhalten will.” (Bonhoeffer)

Vielleicht wäre die Scheidungsquote geringer, wenn die Menschen die Ehe weniger als Zustand denn als Aufgabe begriffen. Ernst Albrecht

Kleine Zeichen der Wertschätzung, dem Ehepartner etwas Gutes zu tun, ihm dafür zu danken, dass er an unserer Seite ist, Zeit zu zweit verbringen, Berührungen kultivieren. Ja, die Ehe ist die Blume, die gepflegt werden muss, weil sie ansonsten verblüht. Die Ehe ist auch tägliche Arbeit, eine Handwerksarbeit, eine Goldschmiedearbeit. Das bedeutet, gemeinsam zu wachsen. Und abermals gilt es sich bewusst zu machen: “Ehe ist mehr als Liebe zueinander. Sie hat höhere Würde und Gewalt. Denn sie ist Gottes heilige Stiftung, durch die er die Menschen bis ans Ende der Tage erhalten will.” (Bonhoeffer)


Ehe und Dank

Einander zu danken, bringt Erneuerung in die Ehe. Gordon MacDonald

Eine Rückschau kann eine Ehe ermutigen: Was haben wir gemeinsam erreicht, was schon alles tolles erlebt und schwieriges gemeistert, welche Stürme überstanden? Dieser dankende Rückblick nährt die Gewissheit der absoluten Verlässlichkeit auf den anderen und lässt die Glut der Liebe weiter glühen. Wir wollen den Herrn loben und nie vergessen, was er uns Gutes getan hat.