Anmeldung ->

Gen Kap 04

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem Buch Genesis Kap. 4


Soll ich meines Bruders Hüter sein? Gen 4:9

Abel und Kain bringen ein Opfer dar. Das Opfer von Abel sieht Gott an, das von Kain nicht. Kain wird wütend und bringt seinen Bruder um. Der erste Mord der Bibel ist ein Brudermord aus Neid! Kain weicht Gottes Nachfrage mit einer rhetorischen Gegenfrage aus: Soll ich meines Bruders Hüter sein? Keinerlei Reue. Für uns allerdings ist diese Frage ein real dringlicher Auftrag. Ja, wir sollen Hüter unserer Mitmenschen sein (gerade und besonders in der eigenen Familie!).

Dazu Worte von Benedikt XVI: “Auch heute ertönt nachdrücklich die Stimme des Herrn, der jeden von uns dazu aufruft, sich seines Nächsten anzunehmen. Auch heute fordert Gott von uns, Hüter zu sein, Beziehungen zu schaffen, die von gegenseitiger Fürsorge geprägt sind, von der Aufmerksamkeit für das Wohl des anderen und für dessen gesamtes Wohl. Das große Gebot der Nächstenliebe drängt dazu, sich der eigenen Verantwortung gegenüber dem bewußt zu sein, der wie ich Geschöpf und Kind Gottes ist.”


Soll ich meines Bruders Hüter sein? Gen 4,9

Ja, das soll ich!  Die Frage der Verantwortung für den nächsten bleibt bis heute, stellt sich immer wieder neu, wenn ich Menschen begegne, ihnen in die Augen schaue, ihre Worte höre, mich von ihnen treffen lasse. Am Ende des Tages frage ich mich: für wen war ich heute ganz konkret verantwortlich, wen habe ich gehütet? Auch: Wo habe ich etwas Gutes auch  unterlassen. Bedenken wir: “Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.” (Molière).

Das wahre Glück besteht nicht in dem, was man empfängt, sondern in dem, was man gibt. Chrysotomus


Soll ich meines Bruders Hüter sein? Gen 4,9

Sanftmut beinhaltet einen behutsamen Umgang mit dem Nächsten. Diese Behutsamkeit ist vorsichtig, weil sie keinen Schaden an den andern herankommen lassen will. Jede Menschenseele ist kostbar und es wert, dass wir sie behutsam behandeln. Im Wort behutsam steckt das Wort hüten. Wir sind dazu gerufen Hüter zu sein, andere Menschen zu behüten, für sie in welcher Form auch immer verantwortlich zu sein. Damit folgen wir den Spuren Jesus, welcher der oberste Hüter aller Seelen ist. Auf die Frage von Kain “Bin ich vielleicht der Hüter meines Bruders?” müssen wir also schlicht, kurz und einfach antworten: Ja!

Sanftmütig ist, wer den Nächsten und sich selbst erträgt. Juan de la Cruz