Anmeldung ->

Offb Kap 04-05

Offenbarung Kap. 4-5


Blick in den Himmel

Unermüdlich, Tag und Nacht, rufen sie: Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der allmächtige Gott, der schon immer war, der heute da ist und der kommen wird! Offb 4:8

Unser Herz wird im Himmel frei sein von allen Leidenschaften. Unsere Seele wird geläutert sein von allen Zerstreuungen. Unser Geist wird befreit sein von allen Widersprüchen. Dadurch werden wir Gott mit einer andauernden, ununterbrochenen Liebe lieben. O Gott, was wird das für eine Freude sein, wenn unsere Seelen in diesen ewigen Zelten wohnend, in ewiger Bewegtheit die so heiß ersehnte Ruhe der ewigen Liebe genießen werden!

Dich, unseren Herrn und Gott, beten wir an. Du allein bist würdig, Ehre und Ruhm zu empfangen und für deine Macht gepriesen zu werden. Offb 4:11


Der Schöpfer

Du hast alles erschaffen. Nach deinem Willen entstand die Welt und alles, was auf ihr lebt. Offb 4:11

Manchmal fragen wir auch in unserem Leben: Wie soll das weitergehen? Und wir denken an unsere  Sorgen. Auch wenn wir nicht weiter wissen, Gott weiß weiter. Wichtig ist, dass wir uns von ihm führen lassen. Auch in dunklen Tälern will er bei uns bleiben. Wir können Vertrauen zu ihm wagen. Gott hat Vollmacht, er hat alles geschaffen, er hat den Überblick. Gott hat den Überblick über mein Leben. Er fügt die Bruchstücke unseres Lebens ein in seinen guten Plan mit uns. Das nimmt uns nicht unsere Sorgen und Ängste weg, aber wir erfahren wieder neu: Gott lässt uns nicht los, er hat uns nicht nur erschaffen, sondern er erhält unser Leben.


Sieg des Löwen

Einer hat den Sieg errungen, der Löwe aus dem Stamm Juda, der Spross, der aus dem Wurzelstock Davids hervorwuchs. Offb 5:5

Jesus, der Löwe, Sinnbild für Herrschaft und Macht, hat den Tod überwunden, indem er Mensch wurde, für uns starb und auferstand. Er ist der Herr über Leben und Tod. Als Wurzel Davids ist er der Ursprung des Lebens, der dem todgeweihten Menschen Hoffnung bringen soll. Das Buch der Erlösung und des ewigen Lebens wird durch Jesus geöffnet. Das Problem des ewigen Todes ist gelöst. Die Auferstehung zum ewigen Leben ist für uns vorgesehen, wenn wir Gott und sein Angebot annehmen.


Geschlachtetes Lamm

Inmitten der Ältesten stand ein Lamm, wie geschlachtet. Offb 5:6

Die Bibel ist von der ersten bis zur letzten Seite von der Erlösung durch den Tod Jesu durchdrungen. Die Tieropfer im Alten Testament wiesen darauf hin. Die Propheten sprachen vom Sterben des Messias. Schließlich sagte Jesus selbst zu den Aposteln, dass er gekommen sei, um für die Menschheit sein Leben zu lassen. Die Schreiber des Neuen Testaments betrachten den Tod Jesu als das zentrale und entscheidende Ereignis, um den Menschen ewiges Leben zu ermöglichen. Die Erlösung durch Jesus wird vom Wirken des Heiligen Geistes begleitet. Die sieben Augen Gottes sind auf die ganze Welt gerichtet, um jene zu suchen, die sich nach Hilfe und Trost sehnen. Ihre Gebete werden gehört.

Es hatte sieben Hörner und sieben Augen, welche die sieben Geister Gottes sind, die ausgesandt sind über die ganze Erde. Offb 5:6


Durch sein Blut freigekauft

Du bist als Opfer geschlachtet worden und mit deinem Blut hast du Menschen für Gott freigekauft. Offb 5:9

Die Trennung von Gott und ihre bösen Taten führten zum Tod. Vergebung und ewiges Leben wurden erst durch den Tod Jesu möglich. Er musste wegen unserer Sünden sterben. Jesus hat durch seinen Tod diese Welt zurückgekauft. Jubel herrscht über das Lamm. Jesus Christus ist das Geschenk Gottes an uns. Der Tod Jesu ist die Antwort auf die Sehnsucht nach Erlösung von Leid, Schuld und Tod.

Allein dem Lamm, das geopfert wurde, gehören alle Macht und aller Reichtum. Ihm allein gebühren Weisheit und Kraft, Ehre, Herrlichkeit und Anbetung! Offb 5:12


Anbetung

Anbetung und Ehre, alle Herrlichkeit und Macht gebühren dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm für immer und ewig! Offb 5:13

Angebetet wird jener, der sich selbst zu opfern bereit war. Angebetet wird der, der nicht das Eigene gesucht hat, sondern ganz auf sich selbst zu verzichten bereit war. Angebetet wird das Lamm, das geschlachtet wurde. In diesem Lamm erkennen wir die Kraft Gottes, die in den Schwachen mächtig ist. Die Schwachheit des Lammes berührt uns. Voll Ehrfurcht erkennen wir, dass sich in der Schwachheit des Lammes die Stärke Gottes verbirgt, die den Tod überwindet und das Leben neu macht.

Die vier Gestalten bekräftigten dies mit ihrem Amen. Und die vierundzwanzig Ältesten fielen nieder und beteten Gott an. Offb 5:14