Anmeldung ->

Jak Kap 3

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem Brief des Jakobus Kap.  3


So klein die Zunge auch ist, so groß ist ihre Wirkung! Ein kleiner Funke setzt einen ganzen Wald in Brand. Jak 3,5

Deine Worte haben Macht. Wie du mit anderen redest, unbedacht oder verantwortungsbewusst, ist ein Glaubens-Werk. Dein Wort kann positiv wie negativ eine große Wirkung entfalten. Im Alltag sind wir uns dessen häufig nicht so bewusst. Darum verfällt der Mensch in keine Sünde so leicht, wie in die Sünde der Zunge. Negative Reden verderben bei uns sehr viel, mehr als wir ahnen. Es geht um unzufriedenes Murren, meckerndes Rumschwätzen, maulendes Kritisieren. Wer Gott dient, der redet nicht unbesonnen, unüberlegt und leichtfertig daher, sondern er redet wohlüberlegte, aufmunternde und wahre Worte, die von geübter Selbstbeherrschung bestimmt sind. Vorsatz: Ich achte auf meine Sprache


Wer ist weise und klug unter euch? Der erzeige mit seinem guten Wandel seine Werke in der Sanftmut und Weisheit. Jak 3:13

Der Geist der Milde ist der wahre Geist Gottes. Sage stets die Wahrheit, aber sanft. Empöre dicht über das Schlechte, aber bleibe dem Nächsten gegenüber sanft. Wie anders könnten wir, wenn wir aus der Demut leben, die uns lehrt, wie wir sind, und weil wir wissen, dass Gott uns ebenso mit unseren Fehlern und Schwächen annimmt. Ertrage die Fehler des anderen und ertrage deine eigenen Schwächen.

Ein vernünftiger Mensch gerät nicht schnell in Zorn; es ehrt ihn, wenn er über Verfehlungen hinwegsehen kann. Spr 19:11


Hält sich jemand von euch für klug und weise? Dann soll das an seinem ganzen Leben abzulesen sein, an seiner Freundlichkeit und Güte. Sie sind Kennzeichen der wahren Weisheit. Jak 3:13

Weisheit kommt zwar von Wissen, ist aber mehr als alles Wissen. Ein Intellektueller muss kein Weiser sein. Viele unbelesene Menschen dagegen sind weise. Weisheit ist, wenn du erkennst, dass du trotz all deines Wissens eben nichts weißt und darum in der Abhängigkeit zu Gott leben darfst. Demut! “Ich lehre dich, weise zu handeln, und zeige dir den richtigen Weg.” (Spr 4:11). Der richtige Weg ist und bleibt die Liebe in all ihren Facetten. Diese Liebe ist größer als alles Wissen. Weisheit ist das Geschenk, den Willen Gottes in den konkreten Aufgaben des Lebens zu erkennen.


Die Weisheit aber, die von Gott kommt:

• ist aufrichtig

• sucht den Frieden

• ist freundlich

• bereit nachzugeben

• lässt sich etwas sagen

• hat Mitleid mit anderen

• bewirkt Gutes

• ist unparteiisch, ohne Vorurteile

• ist ohne alle Heuchelei.

Jakobus 3,17

Was soll ich dazu noch ergänzen? Ein wegweisender Vers im Jakobus-Brief. Die Weisheit drängt immer hin zum Guten, zum barmherzigen Handeln ohne wenn und aber.


Deshalb ist, so wie die Barmherzigkeit Freundin der Weisheit ist, der Geiz ihr Feind. Bonaventura

📲 Link zum heutigen Impuls