Anmeldung ->

Heb Kap 05

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem Brief an die Hebräer Kap.  5


Dieser hat in den Tagen seines Flei­sches sowohl Bitten als auch Flehen mit lautem Rufen und Tränen dem dargebracht, der ihn aus dem Tod erretten konnte, und ist auch erhört worden um seiner Gottesfurcht willen. Heb 5:7

Wir können für den anderen einfach durch unser Da-Sein helfen oder durch tatkräftige Hilfe oder drittens durch unser Gebet für ihn. Wie in allen anderen Dingen auch, ist Jesus hier das große Vorbild. Wir, die wir in seiner Nachfolge stehen, folgen ihm auch im Fürbitten nach. In der Fürbitte verlasse ich meine so häufig egozentrische Sichtweise und öffne mich nach aussen, lebe im wahrsten Sinne des Wortes den Leib Christi. Hin und wieder ertappe ich mich beim Fürbitten im Morgengebet bei der unbewussten Frage “Hört nun Gott mein kleines, unbedeutendes Gebet, das sonst keiner sieht und hört.” Ja “Zweifel können quälen, aber sie können nicht schaden, außer wir geben ihnen nach.” (John Henry Newman), denn ich weiß unser Vater sieht das Verborgene (Mt 6,6). Gott segne dich und dein fürbittendes Dasein für andere!

📲 Link zum heutigen Impuls