Anmeldung ->

Heb Kap 04

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem Brief an die Hebräer Kap.  4


Darum lasst uns alles daransetzen, zu dieser Ruhe Gottes zu gelangen. Heb 4,11

Glaube ist eine Herzenssache! Darum: “Heute, wenn ihr meine Stimme hört, dann verschließt eure Herzen nicht.” (Heb 3:7‭). Das Hauptproblem des wandernden Wüstenvolkes Israel war diese Herzverschließung, das Zweifeln und Murren gegen Gott. Deswegen wurde ihnen der Eintritt ins gelobte Land verwehrt. Dieser Eintritt ins gelobte Land ist ein ein Sinnbild für das Ruhen in Gott. Der Hebräerbrief bezieht dies nun auf Jesus: Wenn wir zur Ruhe Gottes gelangen wollen, müssen wir an Jesus Christus glauben und nicht immer wieder murren. “Die wir ihm vertrauen, werden zu der Ruhe gelangen, die Gott versprochen hat.” (Heb 4,3) “Wenn wir wirklich bis zuletzt an der Zuversicht festhalten, die der Glaube uns schenkt, gehören wir zu Christus.” (Heb 3:14)


Das Wort Gottes ist lebendig. Hebr 4,12

“Die Bibel ist mein edelster Schatz, ohne den ich elend wäre” (Kant). Im Wort Gottes begegnen wir dem Auferstandenen. “Die Schrift nicht kennen, heißt Christus nicht kennen” (Hieronymus). Ja: “Um erwachsene Christen zu werden, müsst ihr euch mit der Schrift vertraut machen.” (Chrysostomus). Sie muss für uns vom Lesebuch zum Lebensbuch werden. Dieses Wort des Lebens Christus soll in unserer Seele wirken, wie der stete Tropfen, der den Stein immer an der gleichen Stelle höhlt. Zu einem Ende werden wir nie kommen, denn “die Bibel gleicht einem Acker, der nie abgeerntet werden kann und deshalb nie öde und leer daliegt. Sie gleicht einer Quelle die beständig fließt und um so reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft.” (Ephräm der Syrer)

Welches Wort der Bibel spricht mich momentan an?

📲 Link zum heutigen Impuls