Anmeldung ->

2. Tim Kap 4

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem zweiten Brief an Timotheus Kap. 4


Du aber sei nüchtern in allem. 2. Tim 4,5

Das “Du aber” kommt in diesem Brief gleich 3 mal vor. Das “Du aber” kann auch für dich fruchtbringend werden: wenn andere etwas so oder so tun, siehe du stets die Möglichkeit, es anders zu tun. Reagieren andere aufbrausend, reagiere du nüchtern. Reden andere ungut, rede du gut. Rechne nicht mit der Zustimmung des anderen. Das ist irrelevant. Die Zustimmung Gottes ist relevant. Sei dem Herrn nahe und halte an ihm fest, egal, was andere tun, sagen oder glauben.

Mehr als alles aber empfehle ich Ihnen, immer die heilige Sanftmut und Liebenswürdigkeit bei allen Anlässen zu üben, die dieses Leben Ihnen zweifellos oft bietet. Franz von Sales


Sei nüchtern in allem. 2. Tim 4:5

Begegnet uns ein Kreuz, so stehen wir in Gefahr, uns ganz von den dadurch verursachten Sorgen einnehmen zu lassen oder uns durch Genußmittel davon abzulenken. Das Wort Gottes rät uns in Schwierigkeiten stets nüchtern zu sein. Was bedeutet das? Das lat. Wort für Nüchternheit nocturnus bedeutet nächtlich. Damit war der Zustand gemeint, in dem der Mönch sich in den nächtlichen Stunden vor dem morgendlichen Gottesdienst jeder Speise enthalten hat. Nüchternheit als Tugend im geistlichen Sinn bedeutet, sich leer zu machen für Gott, nüchtern zu sein für Gott, indem ich loslasse, indem ich die Kontrolle aufgebe und mich bedingungslos in die Hand Gottes begebe und mich mit seinen Gaben füllen lasse. In diesem Sinne: Sei nüchtern!


Ich habe den guten Kampf des Glaubens gekämpft. 2. Tim 4:7

Schon im ersten Timotheusbrief sprach Paulus vom guten Kampf des Glaubens. Dieser ist so wichtig für uns! Jeden Tag bemühen wir uns in diesem Kampf zu bestehen, der gegen die Sünde gerichtet ist und unsere aufmerksame Wachsamkeit erfordert. Ung ganz klar, wir werden immer wieder auch hinfallen. Bitte nicht resignieren! Erhebe dich sofort und nimm den guten Kampf wieder auf. Und selbst wenn es dir zehn tausendmal passieren sollte, dass du fällst, dann vollziehe diese Bewegung eben zehn tausendmal: steh auf. Bis an dein Lebensende.

Siebenmal fällt der Fromme und steht wieder auf. Spr 24:16

📲 Link zum heutigen Impuls