Anmeldung ->

2. Tim Kap 1


Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem zweiten Brief an Timotheus Kap. 1


Gott hat uns nicht einen Geist der Furchtsamkeit gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Zucht. 2. Tim 1:7

Gott gibt dir seinen Geist der Kraft. Der in uns wohnende heilige Geist gibt Kraft in Gefahren, Versuchungen und Lebensstürmen, die ein jeder von uns hat. Gott gibt uns seinen Geist der Liebe. Ertrage jeden Menschen, wie Gott dich erträgt. Belehre andere nicht durch Worte, sondern durch deine Taten der Liebe. Gott gibt uns seinen Geist der Zucht , d.h. er gibt uns die notwendige Selbstbeherrschung und Disziplin, die ein geistliches Leben erfordert, um sich immer wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren.


Sei auch du bereit, für die rettende Botschaft zu leiden. Gott wird dir die Kraft dazu geben. 2. Tim 1:8

Dieser Brief ist der zuletzt geschriebene von Paulus, er sitzt in der Todeszelle. Der Aufruf zum Leiden für die rettende Botschaft bekommt dadurch noch mal ein ganz anderes Gewicht. Nur ein paar Verse später daher auch die Ermutigung: “Sind wir mit Christus gestorben, werden wir auch mit ihm leben.” (2. Tim 2:11). Er spricht hier in Vergangenheit: Wir sind gestorben! Christus zu folgen bedeutet, dass wir gegenüber unserem eigenen Weg gestorben sind. Unser Wille ist es allein im Geist ihm zu folgen. Gegenüber sich selbst zu sterben, ist immer auch schmerzhaft, aber notwendig, darum der Aufruf: “Werde stark im Glauben durch die Liebe, die dir mit Jesus Christus geschenkt ist.” (2. Tim 2:1)

Im Leid erfährt der Mensch Gottes Kraft, im Handeln baut er zu sehr auf sich und wird schwach. Im Leiden wird er geläutert und daher weise und besonnen. Johannes vom Kreuz

📲 Link zum heutigen Impuls