Anmeldung ->

Eph Kap. 1

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem Brief an die Epheser Kap. 1


Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er hat uns mit seinem Geist reich beschenkt und uns durch Christus Zugang zu seiner himmlischen Welt gewährt. Eph 1:3

Paulus, der die Gemeinde in Ephesus selbst drei Jahre begleitete, beginnt seinen Brief in Gefangenschaft sitzend in Rom mit einem faszinierenden, hymnenhaften Lobpreis Gottes für die Erlösung durch Christus. Lesenswert! Ergreifend! Dazu zwei Gedanken – erstens: Gott braucht dein Lob nicht. Aber du brauchst das Lobgebet. Im Lobgebet wirst du dir der vielen Geschenke Gottes, seiner großen Gnade bewusst. Wir loben ihn im Allgemeinen für seine Liebe, Größe, Gnade, Barmherzigkeit etc. und im Besonderen für sein ganz konkretes Wirken in unserem Leben, das er so wunderbar lenkt. In unserem Gebet sollte das Lob immer an erster Stelle stehen. Zweitens: Auch im Umgang mit unseren Mitmenschen sollten wir stets wahrnehmen und danken was schön am anderen ist, bevor wir gleich mit Erwartungen und Bitten an den anderen herantreten.


In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade. Eph 1,7

Paulus gebraucht im Epheserbrief sehr häufig den Ausdruck “in Christus” bzw “in ihm”. Nicht nur in Eph 1,3-14 sondern auch in Eph 2,5-6.10.13. 21 und Eph 3,6.1. Dass du in Christus bist heißt, dass du in seinem Wirkungsbereich bist, unter dem Einfluss seiner Kräfte stehst. In Christus hast du Frieden. In ihm lebst du. In ihm gehst du durch deinen Alltag. Ihn ihm bist du in all deinen Beziehungen. In Christus hat Gott an dich gedacht. Das ist wahrlich ein großes Geheimnis, dass uns hier offenbart wurde. Es ist nicht so, dass ich hier bin und Christus dort, sondern er ist in mir, so wie ich in ihm bin, Teil seines Leibes. Dieser Verbundenheit täglich neu nach zu spüren ist Geschenk und Aufgabe zugleich. So lebe diesen Tag IN CHRISTUS!

📲 Link zum heutigen Impuls