Anmeldung ->

Röm Kap. 10

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem Brief an die Römer Kap. 10


Das Wort ist dir nahe, in deinem Mund und in deinem Herzen! Dies ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen.Röm 10:8 

Christus müssen wir nicht erst aus dem Himmel holen. Christus ist längst aus dem Himmel gekommen. Er ist da. Er ist im Wort des Glaubens und dieses Wort ist nahe im Herzen. Mit diesem Herzensglauben, wird man für gerecht erklärt. Beeindruckend ist wie Paulus diese Rettung im Vertrauen auf Jesus in unterschiedlichsten Satzkombinationen wiederholt: 

Wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. Röm 10:9 

Denn mit dem Herzen glaubt man, um gerecht zu werden, und mit dem Mund bekennt man, um gerettet zu werden Röm 10:10 

Wer Christus vertraut, wird von aller Schuld freigesprochen. Röm 10:4

Wer auf ihn vertraut, steht fest und sicher. Röm 10:11 

Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden. Röm 10:13 


Es bleibt dabei: Der Glaube kommt aus dem Hören der Botschaft und diese gründet sich auf das, was Christus gesagt hat. Röm 10:17

Seine Botschaft der Gnade, sein Evangelium der Gnade ist die Liebe schlechthin. Die Liebe ist das größte Geschenk, das Gott den Menschen gemacht hat. Unsere Liebe zu Gott ist dadurch, daß Gott uns zuerst geliebt hat, eine Antwort auf dieses Geschenk des Geliebtseins, mit dem Gott uns entgegengeht. Dieses Geliebtwerden ist nie Verdienst, sondern immer Geschenk. Aus Gnade sind wir gerettet. 

📲 Link zum heutigen Impuls