Anmeldung ->

Röm Kap. 10

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus dem Brief an die Römer Kap. 10


Gottes Wort ist dir ganz nahe. Es ist in deinem Mund und in deinem Herzen. Das ist nämlich das Wort vom Glauben, das wir verkünden. Röm 10:8

Christus müssen wir nicht erst aus dem Himmel holen. Christus ist längst aus dem Himmel gekommen. Er ist da. Er ist im Wort des Glaubens und dieses Wort ist nahe. Es ist dem Hörer in den Mund und ins Herz gelegt. Mit diesem Herzensglauben, wozu ja auch die Kreuzigung für unsere Sünden und sein stellvertretender Opfertod gehört, wird man für gerecht erklärt. Beeindruckend ist wie Paulus diese Rettung im Vertrauen auf Jesus in unterschiedlichsten Satzkombinationen wiederholt:

Wenn du mit deinem Mund bekennst: Jesus ist der Herr und wenn du von ganzem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, dann wirst du gerettet werden. Röm 10:9

Wer also von Herzen glaubt, wird von Gott angenommen. Röm 10:10

Wer Christus vertraut, wird von aller Schuld freigesprochen. Röm 10:4

Wer auf ihn vertraut, steht fest und sicher. Röm 10:11

Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden. Röm 10:13


Der Glaube kommt aus dem Hören der Botschaft und diese gründet sich auf das, was Christus gesagt hat. Röm 10:17

Wir wissen es: Nicht jeder hört auf diese rettende Botschaft. Dennoch: Gott streckt seine Arme nach allen aus. Er möchte alle regelrecht in seine Arme schließen und an sich ziehen. Paulus kämpft hier mit Leib und Seele um seine jüdischen Geschwister, damit sie zum Glauben an Jesus kommen und erkennen, dass Gott in Christus die Heilsbotschaft an alle Menschen sendet. Das untermauert Paulus mit einer Prophezeiung aus dem alten Testament: “Die mich gar nicht gesucht haben, die haben mich gefunden, und ich habe mich denen gezeigt, die niemals nach mir fragten.” (Röm 10:20). Und diese Gnade, die er uns in Christus zeigt, ist ein Geschenk!

Wenn das aber ein unverdientes Geschenk war, dann hatte es nichts mit eigenen Leistungen zu tun. Sonst wäre ja sein Geschenk nicht mehr unverdient. Röm 11:6

📲 Link zum heutigen Impuls