Anmeldung ->

Apg Kap. 11

Impulse, Auslegungen, Kommentare und Bibelzitate aus der Apostelgeschichte Kap. 11


Gott schenkte diesen Nichtjuden dieselbe Gabe wie vorher uns. […] Wer bin ich, dass ich Gott daran hätte hindern können? Apg 11:17

Die Gläubigen aus den Juden nahmen das Christentum mit Freuden an, doch sie hatten Schwierigkeiten, zu verstehen, dass es auch für die Heiden sei. Die Kunde, dass Menschen aus einer anderen Nationen das Wort Gottes angenommen hatten und Petrus bei Heiden eingekehrt war, brachte bei der Gemeinde in Judäa große Beunruhigung hervor. Die umwälzenden Ereignisse im Hause des Kornelius muss Petrus erst einmal erklären. Petrus überzeugt sie von der Richtigkeit seines Handelns, indem er berichtet, dass der heilige Geist auf sie kam.

Diese Worte überzeugten sie. Sie lobten Gott. Apg 11:18


Barnabas ermahnte alle, mit Herzensentschluss bei dem Herrn zu verharren. Apg 11,23

Halte dich mit Herzensentschluss an den Herrn. Stütze dich auf Ihn. In Christus ist Kraft: Alles, was du nötig hast, um das zu sein oder zu tun, was Er will, findest du bei Ihm. Sprich viel mit dem Herrn Jesus. Sei nicht eher zufrieden, als bis du mit Christus lebst und mit Ihm redest wie mit einem geliebten Freund. Nichts weniger sollte dir genügen als ein enges Verhältnis zu dem, der dich geliebt und dich von deinen Sünden gewaschen hat in seinem eigenen Blut. John Nelson Darby

Das Verharren bei der Person des Herrn geschieht jedoch nicht von selbst. Dazu ist eine bewusste Entscheidung unsererseits notwendig, ein Entschluss des Herzens, bei Ihm zu verharren. Nur wenn wir nahe bei Ihm bleiben wollen, werden wir vor eigenen Wegen und Handlungen bewahrt bleiben können


Barnabas ermutigte die Gläubigen, fest und entschlossen in ihrem Glauben an den Herrn zu bleiben. Apg 11:23

Antiochia war die Hauptstadt der römischen Provinz Syrien, nach Rom und Alexandria die drittgrößte Stadt des römischen Reiches. Sie wird sich zum Vorort der heidenchristlichen Mission entwickeln. Darum berichtet Lukas von der Entstehung dieser ersten großen Gemeinde bestehend aus Judenchristen und Heidenchristen. Einfache Gläubige waren es hier, die das Evangelium über die Grenzen des jüdischen Volkes hinaustrugen. Die Gemeinde von Jerusalem war durch die vorherigen Ereignisse darauf vorbereitet, dieses Geschehen in Antiochia günstig aufzunehmen. Barnabas reist dort hin, holt Paulus zur Unterstützung und gemeinsam bleiben sie ein ganzes Jahr dort. Als eine Hungersnot in Judäa ausbricht, helfen die Christen aus Antiochien. Sie verwirklichten die Tatsache, dass alle Erlösten eine Familie, einen Leib bilden und vom gleichen Leben beseelt sind. Barnabas und Saulus überbringen die Geldspende.

Deshalb beschloss die Gemeinde in Antiochia, ihren Brüdern und Schwestern in Judäa zu helfen. Apg 11:29

📲 Link zum heutigen Impuls